Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 449 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

13.06.2005 19:10
OT-Marke? Antworten

Entgegen der Skizze im WHB sind OT-Marke und Leerlaufzündmarke offenbar nicht innen und außen am Polrad versetzt angeordnet, sondern sie folgen unmittelbar aufeinander auf der Innenseite des Polrads.

Preisfrage: Welche ist nun die OT-Marke (bei Drehrichtung der Kurbelwelle gegen den Uhrzeigersinn natürlich)?

---------------------------------------------------------------------------------
Vorsicht ist die Einstellung, die das Leben sicherer macht, aber selten glücklicher (Dr. Samuel Johnson)
---------------------------------------------------------------------------------

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.361

13.06.2005 19:47
#2 RE:OT-Marke? Antworten

wofür ??? für ventile einstellen ???
da hab ich mich noch nie (auch vor der W) nach gerichtet ... wenn das auslaß ventil ganz auf ist kann man prima den einlass einstellen und umgekehrt (ist auch viel einfacher einzustellen)

oder aber darauf achten das die nocke gerade dem hebel den man einstellen will gegenüber liegt





kriegen die Kühe schlechtes Futter,
wird's Magarine anstatt Butter

W-Pferd Offline




Beiträge: 496

13.06.2005 19:54
#3 RE:OT-Marke? Antworten

In Antwort auf:
Entgegen der Skizze im WHB sind OT-Marke und Leerlaufzündmarke offenbar nicht innen und außen am Polrad versetzt angeordnet, sondern sie folgen unmittelbar aufeinander auf der Innenseite des Polrads.

Laut meinem WHB liegen beide auf der gleichen Seite. von der zwölf-Uhr-Stellung aus kommt im Uhrzeigersinn der Skizze nach erst die Zündmarke, dann die OT-Marke.

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

13.06.2005 20:16
#4 RE:OT-Marke? Antworten

OK, thanks.

Ihr habt beide Recht. Ich hab's in der Zwischenzeit schonmal intuitiv so versucht, wie's Jörg meint,
und dann, beim Nachsehen, war die OT-Marke die zweite.

PS: War fast alles gut in der Toleranz, nur das Spiel am ganz linken Einlass war übel eng - die 0.05er Lehre passte nicht mehr rein (Soll: 0.10 -0.2/+0.3). Der gegenüberliegende Auslass 0.13 (Soll: 0.15 -0.1/+0.4)

Nochmal PS: Weiß eigentlich wer, warum man beim Abnehmen des Ventildeckels die Zündkerzenhülsen abnehmen soll?
Ich hab mich zwar dran gehalten, aber es sieht nicht danach aus, als ob es nötig wäre.

---------------------------------------------------------------------------------
Vorsicht ist die Einstellung, die das Leben sicherer macht, aber selten glücklicher (Dr. Samuel Johnson)
---------------------------------------------------------------------------------

keulemaster Offline




Beiträge: 5.070

13.06.2005 20:37
#5 RE:OT-Marke? Antworten

In Antwort auf:
Weiß eigentlich wer, warum man beim Abnehmen des Ventildeckels die Zündkerzenhülsen abnehmen soll?

guckst du exsplosionszeichnung 3-2 motoroberteil oder k03s02.jpg im whb, die hülsen greifen da irgendwie in den motorblock oder töusch ich mich jez ?

auf weiter fotos, sieht man daß wenn diese nicht raus sind, den deckel nicht runternehmen kannst...
---------------------------------------------------
Meine Hompage: http://www.szabolcs.at
Meine Bikeseite: http://www.szabolcs.at/bike

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

13.06.2005 20:45
#6 RE:OT-Marke? Antworten

Hmmm, ... das mag sein.
Was aber nirgends steht, ist, dass man den Deckel eigentlich nur dann
vernünftig runterkriegt, wenn man auch den Zündverteiler abschraubt.

---------------------------------------------------------------------------------
Vorsicht ist die Einstellung, die das Leben sicherer macht, aber selten glücklicher (Dr. Samuel Johnson)
---------------------------------------------------------------------------------

snare5 Offline




Beiträge: 833

13.06.2005 20:50
#7 versuche, mich gerade Antworten

daran zu erinnern, wie wir das damals beim Tom an meiner W gemacht haben, aber ich glaube, wir haben nur die Kerzen rausgemacht. Der Verteiler blieb, glaube ich, dran und es war eine ziemliche Pfriemelei, den Deckel wieder draufzukriegen ... ich muß mal in den Bildern gucken ...



let there be drums
Horst

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

13.06.2005 20:52
#8 RE:OT-Marke? Antworten

In Antwort auf:
ziemliche Pfriemelei

Ja, eben - ich weiß noch.
Der Verteiler hängt an 2 gut erreichbaren Schrauben mit langen Distanzhülsen.
Den Luxus gönnte ich mir daher.
Man braucht den Verteiler nicht mal abzuklemmen - einfach nur von der Halterung lösen und zur Seite klappen.

---------------------------------------------------------------------------------
Vorsicht ist die Einstellung, die das Leben sicherer macht, aber selten glücklicher (Dr. Samuel Johnson)
---------------------------------------------------------------------------------

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

13.06.2005 23:24
#9 RE:OT-Marke? Antworten

In Antwort auf:
... warum man beim Abnehmen des Ventildeckels die Zündkerzenhülsen abnehmen soll...
Beim Wiedereinsetzen schön aufpassen,das die O-Ringe nicht abgeschert werden - also gut einfetten/-ölen und gerade 'reindrücken.Wenn die Hülsen drinbleiben,mußt Du beide gleichzeitig 'reindrücken,und das könnte anstrengend sein - wenn Du den Deckel überhaubt mit den Hülsen drin aus dem Rahmen gefummelt kriegst...ich hatte mir links die O-Ringe lädiert,und dann fing sie an zu ölen - aus dem "Loch" wo keine Königswelle ist,glaube ich!Jetzt sind neue O-Ringe drin ( das Stück für'n Euro).

Life is pretty boring when you take yourself too seriously!

srtom Offline




Beiträge: 5.727

14.06.2005 00:02
#10 RE:OT-Marke? Antworten

In Antwort auf:
...war übel eng

He Bleibi, alter Schrauber!

Mach et richtig:

Tausch die Shims über Kreuz so lange bis du überall sauber in
den Toleranzbereichen liegts. Was übrig bleibt gibst du dem
Kawamann im Austausch für passende neue.

Dann hast du wieder für ca. 20.000 km Ruhe und kannst ohne
schlechtes Gewissen deinem Motor gegenüber aufdrehen.

Tipp zum rausnehmen:
So ein kleiner Saugpümpel für Kontaktlinsen

Es kommen harte Zeiten - und steile Pässe - auf uns zu

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

14.06.2005 00:08
#11 RE:OT-Marke? Antworten

In Antwort auf:
...Tipp zum rausnehmen...und...Saugpümpel...
Gut - oder 'n Magnet.

Life is pretty boring when you take yourself too seriously!

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

14.06.2005 08:46
#12 RE:OT-Marke? Antworten

In Antwort auf:
Tausch die Shims über Kreuz

Danke für den Tipp.
Aber wie gesagt, es sind nur 2 außerhalb der Toleranz.
Da spare ich mir das Gefummle - nicht, dass letztlich 3 oder mehr nicht mehr stimmen.

Zum Rauspopeln der Shims hab ich (wie auch Pele vorschlägt) einen kleinen Magneten verwendet.

Eine Zündkerzenhülse hat übrigens am Kragen einen Riss.
Ob das schon war, oder ob ich das beim Raushebeln verbrochen habe, weiß ich nicht.

---------------------------------------------------------------------------------
Vorsicht ist die Einstellung, die das Leben sicherer macht, aber selten glücklicher (Dr. Samuel Johnson)
---------------------------------------------------------------------------------

keulemaster Offline




Beiträge: 5.070

14.06.2005 08:51
#13 RE:OT-Marke? Antworten

@snare
doch doch wir haben die dinger entfernt...
ich behuapte ohne bekommst diese nicht runter...
---------------------------------------------------
Meine Hompage: http://www.szabolcs.at
Meine Bikeseite: http://www.szabolcs.at/bike

martin58 Offline




Beiträge: 3.193

14.06.2005 08:58
#14 RE:OT-Marke? Antworten

was für ein zündverteiler? du meinst sicher die zündspule, oder?

snare5 Offline




Beiträge: 833

14.06.2005 09:00
#15 glaube ich Dir gerne, Antworten

konnte mich nicht mehr genau erinnern - jaja, das Alter .....


let there be drums
Horst

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz