Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 1.009 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

09.11.2004 10:04
Lufi Antworten

Die Luftfiltereinsätze der W sind aussenherum mit einer Art Tesamoll umklebt. Womit kann man das wohl wieder ankleben wenn es sich löst? Hab schon Doppelklebeband probiert, vorher natürlich richtig entfettet ( klassisch mit Tetrachlorkohlenstoff, ich Umwelts..).
Leider gehts wieder ab, wenns ölig wird.

Werner

Grüße aus der Duiskana!

BRUNO Offline




Beiträge: 2.151

10.11.2004 01:42
#2 RE:Lufi Antworten

mach einfach ein paar neue rein . die schnellste und sicherste!!! lösung. mit schon bestens gefilterten grüssen BRUNO.

pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

10.11.2004 08:09
#3 RE:Lufi Antworten

Neue reinmachen ist sicher nicht die schlechteste Lösung,so teuer sind die (glaube ich) gar nicht.Ich hab' da auch schon drüber nachgedacht - löst sich doch das Zeug bei meinen auch mittlerweile.Vermutlich ist es schwieriger,das Öl aus dem Schaumstoff herauszubekommen als von der Klebefläche.Ich wollte beim nächsten Mal ein Reststück neues Tesamoll oder sowas in der Art ausprobieren.
Doof stelle ich es mir vor,wenn das Gebrösel in den Vergaser gelutscht wird.


Hauptsache ich bleib' gesund und meine Frau hat Arbeit!

W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

10.11.2004 08:45
#4 RE:Lufi Antworten

Dachte ich mir, daß du das sagen würdest.

@Pele: Das bröselt bei mir nicht. Geht nur laaangsam ab ( am Stück ).
Das "Gelbe" hält.
Weiß jemand was zwei Neue kosten?

Werner
Grüße aus der Duiskana!

BRUNO Offline




Beiträge: 2.151

10.11.2004 15:37
#5 RE:Lufi Antworten

hallo werner. für 41 euro incl. porto schicke ich dir 2 neue. hatte gerade am montag einen schönen zylinderschaden an einer KMX-125. luftfilter aufgelöst, zuviel luft in den motor und kolben festgegangen. null pflege vorausgesetzt. spart doch nicht an der verkehrten stelle, denn wenn wirklich mal ein loch in den kolben gebrannt ist-durch zu viel luft- ist das geschrei wieder riesengros.wir menschen freuen uns doch auch über saubere und reine atemluft und genauso freut sich unser W-motörsche. mit bestens gefilterten grüssen BRUNO. dies hier ist keine werbung !!!!!

Mad@Matt Offline




Beiträge: 430

11.11.2004 16:56
#6 RE:Lufi Antworten

besser kann man es nicht sagen Bruno, was sind 41 Euronen im Vergleich zu einem zerstörtem Motor und ich habe schon einige kaputte XS 650 Motoren gesehen, zum Glück noch keinen W 650 Motor aber die ist ja auch noch neu.

Gruß Mad@Matt

W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

12.11.2004 08:47
#7 RE:Lufi Antworten

Was sind schon 41€ für nen Dauerfilter der 4 Jahre hält wo doch nen Pappfilter 5€ im Jahr kostet und keine Arbeit/Dreck macht?
Was war nochmal eine Fehlkonstruktion?
Ja, ich bin so, will immer alles verbessern und mich nicht enfach mit allem so abgeben wie es ist.
Ich denk nochmal drüber nach. Muß doch einen Ölfesten Kleber geben, Silikon z.B.
Wenns nicht geht kann ich immer noch neue kaufen.
Bisher ist der Rand nur 10mm lose. Dadurch erschwert sich das Einbauen des Filters. Ist er einmal drin, kann sich das Band nicht weiter lösen, da vom Filtergehäuse gehalten. Der Motor kann dadurch eigentlich nicht kaputt gehen, nicht immer gleich den Teufel an die Wand malen.

Werner

Nicht alles was ein Loch hat, ist kaputt!

Mad@Matt Offline




Beiträge: 430

12.11.2004 09:25
#8 RE:Lufi Antworten

Hallo W-Werner2
schau dich mal im Loctite Program um, wenn einer so einen Kleber hat, dann die, ansonsten Öl und Kleber sind Todfeinde. Silicon hält auch nicht, will auch eine ölfreie Oberfläche, Bremsenreiniger ist des Klebers bester Freund

Wenns noch nicht bröselt, dann ist das kein Problem aber ich habe letztens einen Vergaser in der Hand gehabt, da war der halbe Luftfilter drin, wie es im Motor ausgesehen hat, möchte ich lieber nicht wissen aber diese Probleme kommen erst, wenn das Moped in die Jahre kommt.

Gruß Mad@Matt

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.452

12.11.2004 09:26
#9 RE:Lufi Antworten

bei preisen für papierfilter würde ich mich aber nicht so festlegen

die schwanken je nach modell recht heftig (sogar bei fast baugleichen motorrädern) bei der cbr600 sogar (je nach baujahr) zwischen 1,95 und 39,95 (preise bei louis)





Und wenn auch alles im Eimer ist, so bleibt uns doch der Eimer

martin58 Offline




Beiträge: 3.215

12.11.2004 14:46
#10 RE:Lufi Antworten

da wäre es doch wirklich interessant zu erfahren, ob es von k&n ersatzfilter fürs originalgehäuse gibt und was die teile kosten.

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.942

12.11.2004 19:17
#11 RE:Lufi Antworten

Da ich mal wieder am Erbsenzählen bin:

In Antwort auf:
Was sind schon 41€ für nen Dauerfilter der 4 Jahre hält

41€ für zwei Dauerfilter incl. Versand

Wären sie aus Papier, bräuchte man auch 2.
Meine halten übrigens schon 5 Jahre.

Wenn ich nun noch den Preis für die verschiedenen Kleber rechne, die nicht halten..
W_Werner2 spart Geld, egal was es kostet!

den Zeitaufwand buchen wir mal unter Basteltrieb ab...

Willi




TheoW Offline



Beiträge: 5.365

12.11.2004 20:59
#12 RE:Lufi Antworten

.
.
Hab grade mal nachgesehen

was mein Papierlufi für meine 2-Zyl. NTV kostete: 85,50 DM incl. Mwst. jedes Jahr. Das ist aber auch schon wieder 6 Jahre her.


Gruß, TheoW

W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

15.11.2004 08:58
#13 RE:Lufi Antworten

In Antwort auf:
W_Werner2 spart Geld, egal was es kostet

Hast ja recht. Aber da es ja nur 10mm waren versuchts man ja erstmal selber.
Wenn Du nen Rostpickel am Rahmen findest versuchst Du doch auch dem erstmal mit nem bischen Farbe beizukommen, oder bestellst Du gleich einen neuen Rahmen.
Mit bastlerischen Grüßen

Werner

Nicht alles was ein Loch hat, ist kaputt!

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz