Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 886 Antworten
und wurde 21.583 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 60
Luja-sog-i Offline



Beiträge: 10.267

24.09.2017 21:31
#61 RE: Wahl antworten

...und auch bei dieser Wahl war bezeichnender Weise eine Mülltonne mit Schlitz im Deckel die "Wahlurne".
"Meine Stimme für den Müll?"

Gruß
Monti

Laut Statistik sind 98,56 % der Statistiken erstunken und erlogen!

Luja-sog-i Offline



Beiträge: 10.267

24.09.2017 21:41
#62 RE: Wahl antworten

Warum nur fällt mir bei solchem "Brimborium" dieses schöne Liedchen ein? Hmmm...




Gruß
Monti (lalalalala)

Laut Statistik sind 98,56 % der Statistiken erstunken und erlogen!

Ulf Offline




Beiträge: 12.743

24.09.2017 23:16
#63 RE: Wahl antworten

Moin

13 Prozent haben AfD gewählt.
Viele nicht wegen - sondern trotz Höcke und Gauland.
CDU und SPD schaffen zusammen nur noch etwas über 50%.
Die FDP hat kaum mehr als einen Posterboy zu bieten und liegt auf einmal bei 10%
Und ich frage mich, wie sich jemand ernsthaft darüber wundern kann.

Grüße
Ulf

Maggi Offline




Beiträge: 37.741

24.09.2017 23:25
#64 RE: Wahl antworten

Auch wenn 13% AfD gewählt haben, so bin ich doch froh, daß 87 Prozent der Wähler es nicht gemacht haben.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

3-Rad Offline



Beiträge: 30.826

24.09.2017 23:31
#65 RE: Wahl antworten

Zitat
Die FDP hat kaum mehr als einen Posterbay zu bieten



Meine Frau meint ja, das der sich nur hochgeschlafen haben kann.

Ulf Offline




Beiträge: 12.743

24.09.2017 23:34
#66 RE: Wahl antworten

Dann mußte Höcke richtig hart arbeiten.

Zephyr Offline




Beiträge: 9.040

25.09.2017 06:21
#67 RE: Wahl antworten

Ergebnisse in meinem Wahlkreis:

CDU 24,6
AfD 22,1
Linke 19,0
SPD 16,5
FDP 6,7

Grüne 4,3

Direktkandidat:
Patzelt CDU 27,1
Gauland AfD 21,9

Auffällig für mich die Stärke der Flügel, also AfD und Linke, beide stärker als die SPD. Die AfD hat damit die Linken als zweitstärkste Partei abgelöst.

Petry wurde in Sachsen neben zwei anderen Kandidaten direkt gewählt.

Soviel mal zu "Wir schaffen das ."
Merkel sollte sich dringend (!) um einen Nachfolger kümmern, bevor das mehr Fahrt aufnimmt.

C4

Luja-sog-i Offline



Beiträge: 10.267

25.09.2017 06:49
#68 RE: Wahl antworten

Nun wieder das Koalitionsgeschachere, wer mit wem, warum, wieso...

Wozu wählt man, wenn sie hinterher sowieso "zusammengehen"? Da würd' ich mich als Wähler doch glatt hintergangen fühlen.

Würde mich nicht wundern, wenn sie -all ihren vollmundigen Lippenbekenntnissen zum Trotz- auch die AfD als Koalitionspartner in Betracht ziehen würden, aber Hauptsache "Machterhalt".
Keine Angst, auch die AfD wird "etabliert", siehe "die Grünen".
Wohlan, an die Pöstchen, an die Pfründe, dies zum "Wohle des Volkes".




Gruß
Monti

Laut Statistik sind 98,56 % der Statistiken erstunken und erlogen!

der W Jörg Offline




Beiträge: 28.867

25.09.2017 08:17
#69 RE: Wahl antworten

Zitat von Luja-sog-i im Beitrag #68
Nun wieder das Koalitionsgeschachere, wer mit wem, warum, wieso...

Wozu wählt man, wenn sie hinterher sowieso "zusammengehen"? Da würd' ich mich als Wähler doch glatt hintergangen fühlen.





Monti, monti .... was wäre die alternative?
Gar keine Regierung?
So lange wählen lassen bis eine Partei 51% hat?
Wahlrecht ändern so das wir zur not wie in amiland auf jeden fall einen sieger haben, zur not auch einen mit weniger stimmen als der zweite?

 



ich bin Motorradfahrer, kein Motorradposer.
Bruno, für immer in unseren Herzen

der W Jörg Offline




Beiträge: 28.867

25.09.2017 08:22
#70 RE: Wahl antworten

Zitat von Zephyr im Beitrag #67
Ergebnisse in meinem Wahlkreis:

CDU 24,6
AfD 22,1
Linke 19,0
SPD 16,5
FDP 6,7

Grüne 4,3

Direktkandidat:
Patzelt CDU 27,1
Gauland AfD 21,9

Auffällig für mich die Stärke der Flügel, also AfD und Linke, beide stärker als die SPD. Die AfD hat damit die Linken als zweitstärkste Partei abgelöst.

Petry wurde in Sachsen neben zwei anderen Kandidaten direkt gewählt.

Soviel mal zu "Wir schaffen das ."
Merkel sollte sich dringend (!) um einen Nachfolger kümmern, bevor das mehr Fahrt aufnimmt.

C4


Soweit kommt das noch 13% und davon noch nicht mal die hälfte tatsächliche anhänger, der rest blindwütige wutbürger, die nicht sehen das ihre probleme durch die Partei die sie gewählt haben nur noch größer werden würden, sollen die richtung für alle bestimmen? Na danke

 



ich bin Motorradfahrer, kein Motorradposer.
Bruno, für immer in unseren Herzen

be. Offline




Beiträge: 2.477

25.09.2017 08:35
#71 RE: Wahl antworten

aber saxxen liegt vorn, jörg - der social bot ist schuld
+ es sind immer noch zuviele nichtwähler.


zuviele.png - Bild entfernt (keine Rechte)

der W Jörg Offline




Beiträge: 28.867

25.09.2017 08:45
#72 RE: Wahl antworten

Ich sag ja nicht das alles gut ist und/oder weiter so .... aber sich von den idioten die richtung vorgeben lassen geht nun mal gar nicht.

Um die armen und schwachen zu zu stärken darf man nicht den noch schwächeren ins kreuz treten, sondern muss sich zb die bankenrettungsmilliarden* von den inzwischen wieder erstarken banken zurückholen (natürlich nicht auf einmal, sondern nach und nach über eine sonderabgabe)

*ca. 235 Milliarden sind dahin aus dem steuersäckel geflossen - darüber MUSS man sich aufregen

 



ich bin Motorradfahrer, kein Motorradposer.
Bruno, für immer in unseren Herzen

Luja-sog-i Offline



Beiträge: 10.267

25.09.2017 08:49
#73 RE: Wahl antworten

Zitat von be. im Beitrag #71

+ es sind immer noch zuviele nichtwähler.






Warum soll man das "geringere Übel" wählen müssen, wo selbst das "geringere Übel" ein Übel ist?

Das Wahlsystem gehört geändert! Soviel Prozent Nichtwähler, demnach um genau diese Prozentzahlen die Sitze in den Parlamenten gestrichen! Was glaubst wie sich Politiker wieder um den Wähler reissen?
Wenn es "die Politik" nicht fertig bringt "das Volk" zu den Wahlurnen zu bewegen, dann müssens halt Angst um ihre Pöstchen haben müssen!


Gruß
Monti

Laut Statistik sind 98,56 % der Statistiken erstunken und erlogen!

Zephyr Offline




Beiträge: 9.040

25.09.2017 08:50
#74 RE: Wahl antworten

Zitat von der W Jörg im Beitrag #70


Soweit kommt das noch 13% und davon noch nicht mal die hälfte tatsächliche anhänger, der rest blindwütige wutbürger



Genau dieses Wahlergebnis incl der Nichtüberzeugten habe ich mir ja schon vor 2 Jahren im Flüchtlingsthema gewünscht.

Als Bedrohung der etablierten Parteien, wie um 1980 es auch die Grünen gemacht haben.
Wären 13 % reine Überzeugungstäter, wäre das bedenklich. Gerade aber der hohe Anteil der Protestwähler ist gut für CSP Und SDU usw., die einträchtig gelöffelt haben, und die das nun besser nicht so weitermachen sollten.
Erste Kommentare aus den Reihen der CDU gingen schon in die Richtung: "...eventuell nicht genug auf Bürgermeinungen gehört zu haben ... , ...diese besser Integrieren und wieder zurückholen zu müssen... usw usw. Die CSU ist "am rechten Rand offen" usw.

Sehr gut, nun beginnt es sich zu bewegen. Rein unter Druck , versteht sich, aber immerhin Bewegung.

Genauso war es nach 1980 mit den Grünen und der damaligen Regierung (damals habe ich natürlich auch die Grünen unterstützt).

Auch wird es weitere Parallelen geben:
Die Altparteien wollen nun die AfD mit Verfahrensordnungen, Hausordnungen usw drangsalieren und mäßigen (oder mundtot machen).
Die Regelung des Alterspräsidenten hat man ja vorsorglich nach über 60 Jahren schon mal geändert.

Sicher werden wir auch Parallelen zu Fischer und Co sehen : "Herr Präsident, mit Verlaub, Sie sind ein A-loch!" nach dem Saalverweis usw usw.
Ich glaube, daß das für den demokratischen Prozess in D gut ist.
Oder war etwa die grüne Protestpartei (entstanden aus den Wutbürgern der Anti- AKW Bewegung) schlecht für das Land ?

C4

Luja-sog-i Offline



Beiträge: 10.267

25.09.2017 08:57
#75 RE: Wahl antworten

Zitat von der W Jörg im Beitrag #69



Monti, monti .... was wäre die alternative?
Gar keine Regierung?
So lange wählen lassen bis eine Partei 51% hat?
Wahlrecht ändern so das wir zur not wie in amiland auf jeden fall einen sieger haben, zur not auch einen mit weniger stimmen als der zweite?


Spielt es demnach noch eine grosse Rolle bei wem ich das Kreuzchen setze?
Zu Anfang der Grünen wählte ich diese, da sie frischen Wind in die verstaubten Parlamente brachten.
Heute würde ich diese Partei niemals mehr wählen, da sie zum Establishment gehört und ich keine Abgrenzung zu den anderen etablierten Parteien sehe.

Gruß
Monti

Laut Statistik sind 98,56 % der Statistiken erstunken und erlogen!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 60
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen