Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.164 mal aufgerufen
 TÜV/DEKRA
GeneralLee Online




Beiträge: 150

13.06.2015 20:04
Prüfer im Vogelsberg oder Frankfurt? antworten

Wer hat gute Erfahrungen im Großraum Schotten gemacht?
Nen Prüfer der Umbauten an alten Motorrädern nicht von vorneherein verteufelt?

Alternativ auch in Frankfurt..

ChrisW Offline




Beiträge: 206

15.09.2016 17:48
#2 RE: Prüfer im Vogelsberg oder Frankfurt? antworten

Gibt es leider nicht mehr. Alle technischen Abnahmen oder Einzelabnahmen nur noch in DA.

Soweit ich weiß ist das für ganz Hessen gültig. Fahre doch mal nach Bayern....

w-paolo Offline




Beiträge: 21.849

15.09.2016 18:29
#3 RE: Prüfer im Vogelsberg oder Frankfurt? antworten

Zitat
....technischen Abnahmen oder Einzelabnahmen nur noch in DA


Nach Darmstadt würde ich eher nicht fahren.
Ich habe mit den "Jungs" dort keine besonders guten Erfahrungen gemacht .

Paule ,
der wo direkt südlich von Darmstadt wohnen tut .

Es gibt nur einen Jahrhundert-Reifen !

tom_s Offline




Beiträge: 3.320

15.09.2016 21:46
#4 RE: Prüfer im Vogelsberg oder Frankfurt? antworten

Das ist ja immer so eine Sache mit den "guten Erfahrungen".
Ich war mit allen meinen Maschinen (W mit wenigen Umbauten, W-Gespann) immer in Friedberg.
Da habe ich bislang immer den gleichen Prüfer, scheint also für Moppeds zuständig zu sein.
Da gab es bisher keine Probleme, im Gegeteil.



Gruß
Thomas

Hobby Offline




Beiträge: 32.911

15.09.2016 22:07
#5 RE: Prüfer im Vogelsberg oder Frankfurt? antworten

Zitat
Da gab es bisher keine Probleme



Das Problem ist ja auch meistens das Fahrzeug
und nicht Prüfer.... 😊

.
.
Gruß Hobby

Speedy-q Offline




Beiträge: 838

17.09.2016 19:33
#6 RE: Prüfer im Vogelsberg oder Frankfurt? antworten

Ich hatte gerade sowohl in Gießen als auch in Wetzlar Gespräche mit Sachverständigen, die erstaunlich offen für Sonderwünsche waren. Problem: Für Einzelabnahmen nehmen die, je nach Aufwand, ziemlich Kohle. Eine GFK-Sonderverkleidung (mit Materialgutachten) kostet rund 200,- Euro Gebühren ... Wegen Probefahrt und einer umfassenden, schriftlichen Dokumentation, denn die Bündelungsstelle will ja was zum Lesen haben ... Dort kostet die Wiedererteilung der Betribserlaubnis dann nochmal ca. 50,- Euro .... Und was die Zulassungstelle dann für das Ändern der Papiere nimmt, weiß ich gerade nicht. Alles in Allem also viel Rennerei und Ärger sowie rund 300,- Euro....

Ich habe meine Pläne daraufhin verworfen.....

Aber extra nach Darmstadt muss man definitiv nicht ... Und billiger wirds da garantiert auch nicht.

greenmaschien Offline




Beiträge: 1.230

31.05.2017 11:48
#7 RE: Prüfer im Vogelsberg oder Frankfurt? antworten

Ei Guude,wie?

Ich habe heute meine schweinchenfarbige Plakette gegen eine orangene ausgetauscht.
Wechselgebühr war 69 EUR.
Der GTÜ-Inschenör hat nix zu meckern gehabt.
Abgaswert 1,4-was immer das bedeuten mag.

Soll der Rentner goad gedeihe,musser middochs zwie Stunn leie.

GI-RJ-17

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen